menu
Eingereicht von Fledermaus am 13.06.21 00:29
Ruhige "Oasen" in der Stadt - Maßnahmen gegen Lärm
Beschreibung

In Fulda gibt es sehr viele laute Orte. zumeist durch den Verkehr verursacht. Insbesondere ist es um den Bahnhof herum sehr laut. 

Es währe sehr schön wenn man die Bahnhofsunterführungen (z. B. Magdeburger Straße und Leipziger Straße schalldämmen könnte. Hier ist der Verkehr ja mehrspurig unterwegs. Auch viele Busse und Motoräder sind dabei. Zusätzlich kommt von oben der Lärm wenn Züge über die Brücken fahren. Dies wird auf der anderen Seite des Bahnhofs im Süden auch nicht anders sein.

Auch der Universitätsplatz ist sehr laut weil die Rabanusstraße angrenzt und dort Busse halten. Es währe schön wenn man die Innenstadt auch unter diesem Gesichtspunkt weiterentwickeln würde. Es gibt schöne Filme und Dokumentationen (wenn auch wenige) in den Medien zum Thema. Lösungsansätze sind Umgehungsstraßen, Schallschutzmauern aber auch, für die Innenstadt, geeignetere Maßnahmen wie Stadtgrün als Lärmschutz und z. B. Brunnen als “positives” Geräusch um in der Stadt andere akustische Umgebungen zu schaffen. Auch geschickt angeordnete Mauern oder Sitzbänke aus wenig schallreflektierendem Material. 

Am Uniplatz würde es helfen die Bushaltestelle stadtauswärts nach außen zu versetzen. Damit würde auch das Problem verschwinden, das die Busse dort, wenn es zwei auf einmal sind, die Ampel zuparken. 

Es währe schön wenn die Stadt noch mehr abgeschlossene, oder eingezäunte kleine Gärten schaffen würde wie den Dahliengarten. Er ist ein schönes Beispiel für eine Ruheoase. 

Wie währe es mit z. B. mit einem “Hinterhof-Garten-Projekt”? 

Oder die Friendrichstraße für Durchgangsverkehr sperren?

man könnte auch Outdoor-Teppiche unter die Gastro-Außenflächen legen - z. B. am Buttermarkt. Das würde bestimmt die Lautstärke der vielen Gäste dämpfen und währe optisch bestimmt auch nicht schlecht….

2 Kommentare
RaSchne
13.06.21 20:31

Durchführung von “Lärmkontrollen”; Anschaffung mobiler, bzw. stationärer Lärmblitzer. So sollte daraufhin gewirkt werden, Fahrzeuge mit unnötig laute Lärmemmisionen durch ordnungsrechtliche Maßnahmen hiervon abzuhalten.

RaSchne 13.06. 20:31

Durchführung von “Lärmkontrollen”; Anschaffung mobiler, bzw. stationärer Lärmblitzer. So sollte daraufhin gewirkt werden, Fahrzeuge mit unnötig laute Lärmemmisionen durch ordnungsrechtliche Maßnahmen hiervon abzuhalten.

Wallee
13.06.21 14:45

In den meisten Hinterhöfen stehen auch Autos und sind zu gepflastert… Bei den nächsten Strassenarbeiten sollte man vielleicht Pflüster Asphalt verarbeiten.. Wird manchmal bei Stadtnahen Autobahnen verarbeitet. Da mussten aber die Anwohner sicherlich schwer darum kämpfen ;) 

Wallee 13.06. 14:45

In den meisten Hinterhöfen stehen auch Autos und sind zu gepflastert… Bei den nächsten Strassenarbeiten sollte man vielleicht Pflüster Asphalt verarbeiten.. Wird manchmal bei Stadtnahen Autobahnen verarbeitet. Da mussten aber die Anwohner sicherlich schwer darum kämpfen ;) 

add
Details (Konzept)
Problem

Welches konkrete Problem löst diese Idee?

zu Viel Lärm in der Innenstadt

Personengruppen

Welche Personengruppen haben einen Nutzen durch diese Idee?

alle

Beteiligte

Wer muss sich an der Umsetzung der Idee beteiligen, damit sie ein Erfolg wird?

Stadt, Händler, Gastronomen

Umsetzung

Wie stellen Sie sich die Umsetzung vor? Was sind die nächsten Schritte?

Stadt Fulda