menu
search
Eingereicht von Theoderitz am 3.04.21 11:57
Fulda- Stadt der Zukunft
Beschreibung

In den letzten Jahren ist Fulda von einem Provinznest im ehemaligen

Zonenrandgebiet zum Zukunftstreiber der Region geworden. Diese Entwicklung

läuft jedoch gegensätzlich zu dem, wie Fulda sich digital und modern

aufstellt:



Begrünung der Stadtgebäude? Fehlt

Fotovoltaik oder Solar? Bloß marginal

Fahrradwege? Werden eher abgeschafft

Nahverkehr? wird kaum genutzt

Ein digitales Netzwerk, das die Bürger zusammenbringt, Bürokratie

erleichtert, Parken in Fulda koordiniert, Bezahlen sicherer und einfacher

macht und durch ein starkes Netz begeistern kann? Zwar oft propagiert, aber

nicht einmal im Ansatz umgesetzt

Einbindung der umliegenden Gemeinden zu einer gemeinsamen Baupolitik? Wovon

träume ich eigentlich



Gerade letzterer Punkt ist essenziell für ein geordnetes Stadtbild und so

den Wiedererkennungswert der Stadt. Möchte Fulda in Zukunft Touristen und

Unternehmen anlocken und seinen Bürgern ein möglichst gutes Umfeld bieten,

müssen Stadt und Vororte zusammenarbeiten, um ein einheitliches,

ästhetisches Stadtbild (und kein Billiginvestoren- Flickenteppich) und eine

vernünftige Aufteilung von Arbeit und Wohnen zu bilden. Wohnräume in

Künzell, Eichenzell, Petersberg, Horas, Neuenberg etc. müssen gefördert

werden. Hierbei ist es wichtig, alle Einkommensschichten und Kulturen zu

mischen. Gleichzeitig sollten in der Stadt selbst Räume für Innovationen,

Startups, Kleinunternehmen und abwechslungsreichen Einzelhandel geschaffen

werden.



Viele Grüße

Theodor Kleinitz

2 Kommentare

Team ZWF
Moderator:in 13.06.21 19:09

Hiermit wird eine schriftlich eingereichter Vorschlag weitergegeben: 
Die Aufenthaltsqualität kann durch mehr Bänke, (Trink-) Brunnen, "Stadtgrün" und Verkehrsberuhigung gestärkt werden. Häuser in der Stadt sollten mehr Grün aufweisen (keine Bunker mehr wie der WernerTower). Fahrradwege sind in der Innenstadt einzurichten.

Team ZWF 13.06. 19:09

Hiermit wird eine schriftlich eingereichter Vorschlag weitergegeben: 
Die Aufenthaltsqualität kann durch mehr Bänke, (Trink-) Brunnen, "Stadtgrün" und Verkehrsberuhigung gestärkt werden. Häuser in der Stadt sollten mehr Grün aufweisen (keine Bunker mehr wie der WernerTower). Fahrradwege sind in der Innenstadt einzurichten.

fulda aktiv
3.04.21 12:51

ja das hört sich als Vorschläge gut an und man sollte etwas genauer damit befassen !

fulda aktiv 03.04. 12:51

ja das hört sich als Vorschläge gut an und man sollte etwas genauer damit befassen !

add
Details (Konzept)
Nachteile

Welche Nachteile sehen Sie für die Attraktivität von Fulda durch diese Herausforderung?

Noch keine Angabe
Personengruppe

Welche Personengruppen sind davon besonders betroffen?

Noch keine Angabe
Mögliche Ideen

Welche Ideen können diese Herausforderung lösen?

Noch keine Angabe