menu
Eingereicht von swcam am 6.04.21 16:56
Wochenmarkt
Beschreibung

Mit dem Fuldaer Wochenmarkt haben wir schon ein Instrument, das innerstädtische Frequenzen bindet. Es könnte jedoch räumlich, zeitlich und qualitativ deutlich ausgestaltet werden.

Der Gemüsemarkt hat sich ähnlich wie der Buttermarkt gastronomisch weiterentwickelt und wird an den Markttagen insoweit jedoch stark eingeschränkt.

In seiner Umbauphase fand der Wochenmarkt sehr erfolgreich und  zentral an der Stadtpfarrkirche statt. Zusammen mit dem Bauernmarkt und qualitativ durch Verkostungsstände aufgewertet, könnte er ein Zugewinn für Handel, Gastronomie und Tourismus sein.

Auch die Erweiterung der Öffnungszeiten entsprächen dem Zeitgeist.

Die Stadtpfarrkirche bietet traditionell und optisch den passenden Rahmen.


6 Kommentare
Iris + Konni Eibeck
26.04.21 13:53

Als Ökomodellregion ist in Fulda längst ein Wochenmarkt mit Bio-Produkten fällig. Anbieter aus der Region gibt es genug, nur kommen die halt bislang leider nicht zum Zug: https://www.landkreis-fulda.de/bio-wegweiser

Rein Bio zertifiziert (zumindest anteilig) deshalb, damit der/die Verbraucher*In auch sorglos einkaufen kann!

Iris + Konni Eibeck 26.04. 13:53

Als Ökomodellregion ist in Fulda längst ein Wochenmarkt mit Bio-Produkten fällig. Anbieter aus der Region gibt es genug, nur kommen die halt bislang leider nicht zum Zug: https://www.landkreis-fulda.de/bio-wegweiser

Rein Bio zertifiziert (zumindest anteilig) deshalb, damit der/die Verbraucher*In auch sorglos einkaufen kann!

Wallee
15.05.21 08:37

Leider wird auf dem Wochenmarkt (Samstags) kaum Biogemüse angeboten wird. Die Marktbetreiber halten sich sehr bedeckt, es steht nirgends angeschriebenen woher sie kommen und woher das Gemüse stammt. Wenn, muß schon nachfragen. Generell könnte man den Markt auch ausdehnen, bis in die Kanalstraße um das Angebot zu erweitern. 

(Kommentar wurde bearbeitet)

Wallee 15.05. 08:37

Leider wird auf dem Wochenmarkt (Samstags) kaum Biogemüse angeboten wird. Die Marktbetreiber halten sich sehr bedeckt, es steht nirgends angeschriebenen woher sie kommen und woher das Gemüse stammt. Wenn, muß schon nachfragen. Generell könnte man den Markt auch ausdehnen, bis in die Kanalstraße um das Angebot zu erweitern. 

Bella.
14.04.21 12:14

Der Wochenmarkt ist sehr sehr klein angelegt, was den Nachteil hat, dass wenige Marktbetreiber daran teilnehmen können. Ich habe gehört, dass sich viele bewerben und wirklich sehr lange warten bis sie einen Standplatz bekommen, da einfach nicht genug Platz ist. Ich denke, wenn mehr Platz zur Verfügung stände gäbe es auch eine vielfältigere Marktstände Auswahl was die Attraktivität des Wochenmarktes erheblich steigern würde.

Bella. 14.04. 12:14

Der Wochenmarkt ist sehr sehr klein angelegt, was den Nachteil hat, dass wenige Marktbetreiber daran teilnehmen können. Ich habe gehört, dass sich viele bewerben und wirklich sehr lange warten bis sie einen Standplatz bekommen, da einfach nicht genug Platz ist. Ich denke, wenn mehr Platz zur Verfügung stände gäbe es auch eine vielfältigere Marktstände Auswahl was die Attraktivität des Wochenmarktes erheblich steigern würde.

Wallee
27.04.21 09:38

Den Wochenmarkt attraktiver gestalten. Wenn es genügend Anbieter gibt, sollte man den Markt mit seinen Angeboten auch ausweiten. Man könnte auch Verkostung etc. anbieten. 

(Kommentar wurde bearbeitet)

Wallee 27.04. 09:38

Den Wochenmarkt attraktiver gestalten. Wenn es genügend Anbieter gibt, sollte man den Markt mit seinen Angeboten auch ausweiten. Man könnte auch Verkostung etc. anbieten. 

rolf.strohmann
7.04.21 09:51

Wenn man das angehen wollte, könnte man sich den Samstagsmarkt in Mainz mal ansehen, da funktioniert die Mischung aus Markt und Verzehrständen sehr gut.

rolf.strohmann 07.04. 09:51

Wenn man das angehen wollte, könnte man sich den Samstagsmarkt in Mainz mal ansehen, da funktioniert die Mischung aus Markt und Verzehrständen sehr gut.



zeige alle 6 Kommentare von Wallee, Iris + Konni Eibeck, Bella., rolf.strohmann und fulda aktiv
add
Details (Konzept)
Problem

Welches konkrete Problem löst diese Idee?

Attraktivität im Zentrum, Frequenzsteigerung, Touristischer Anziehungspunkt

Personengruppen

Welche Personengruppen haben einen Nutzen durch diese Idee?

Einzelhandel, Markthändler, Gastronomie, Touristen

Beteiligte

Wer muss sich an der Umsetzung der Idee beteiligen, damit sie ein Erfolg wird?

Stadt Fulda über einen überregionalen Marktleiter

Umsetzung

Wie stellen Sie sich die Umsetzung vor? Was sind die nächsten Schritte?

Kontaktaufnahme zu anderen Städten wo das funktioniert, z.B. Frankfurt