menu
search
Eingereicht von walpurga59 am 13.06.21 22:05
Um die Inklusion in Fulda weiter zu entwickeln wünsche ich mir inklusive Spielplätze im Stadtgebiet und gerne auch in Ortsteilen.
Beschreibung

um Inklusion schon im Kindesalter erlebbar zu machen fände ich die Errichtung von inklusiven Spielplätzen mehr als wünschenswert.

2 Kommentare

Beirat d. M. m. Behinderungen
13.06.21 23:53

Der Beirat findet das inklusive Spielplätze überhaupt nicht zur Debatte stehen sollten. Immer dann wenn Spielplätze neu gebaut, saniert, oder erweitert werden, sollten spiel Geräte für alle selbstverständlich dabei sein. nicht jedes Kind kann jedes Gerät nutzen. Egal ob es eine Behinderung hat oder nicht. Das hängt oft auch von der persönlichen Entwicklung, dem Selbstvertrauen oder dem Alter ab. Aber es sollte eben Angebote geben die jedem Kind Spielmöglichkeiten eröffnet. Zum Beispiel nicht einfach nur alles mit Sand auffüllen. Damit Körperbehinderte Kinder es bis zum Spielgerät schaffen, Braucht es zum Beispiel Wege dorthin die für Rollstuhl oder Ähnliches geeignet sind. Eine Sandkiste auf Tischhöhe und unter oder eine Rollstuhlschaukel sind mit unter auch für Kinderwagen geeignet.

Beirat d. M. m. Behinderungen 13.06. 23:53

Der Beirat findet das inklusive Spielplätze überhaupt nicht zur Debatte stehen sollten. Immer dann wenn Spielplätze neu gebaut, saniert, oder erweitert werden, sollten spiel Geräte für alle selbstverständlich dabei sein. nicht jedes Kind kann jedes Gerät nutzen. Egal ob es eine Behinderung hat oder nicht. Das hängt oft auch von der persönlichen Entwicklung, dem Selbstvertrauen oder dem Alter ab. Aber es sollte eben Angebote geben die jedem Kind Spielmöglichkeiten eröffnet. Zum Beispiel nicht einfach nur alles mit Sand auffüllen. Damit Körperbehinderte Kinder es bis zum Spielgerät schaffen, Braucht es zum Beispiel Wege dorthin die für Rollstuhl oder Ähnliches geeignet sind. Eine Sandkiste auf Tischhöhe und unter oder eine Rollstuhlschaukel sind mit unter auch für Kinderwagen geeignet.

Elfenstorch
13.06.21 22:51

Vollkommen richtig!

Jedes Kind muss vom ersten Moment seiner körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung (Behinderung) gefördert, gefordert und vor allem „normal“ behandelt werden. Die geht nur durch Inklusion! Diese „muss“ Menschenrecht sein , selbstverständlich sein, Standart sein!

Elfenstorch 13.06. 22:51

Vollkommen richtig!

Jedes Kind muss vom ersten Moment seiner körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung (Behinderung) gefördert, gefordert und vor allem „normal“ behandelt werden. Die geht nur durch Inklusion! Diese „muss“ Menschenrecht sein , selbstverständlich sein, Standart sein!

add
Details (Konzept)
Problem

Welches konkrete Problem löst diese Idee?

inklusion bereits im Kindesalter möglich
Personengruppen

Welche Personengruppen haben einen Nutzen durch diese Idee?

behinderte und nicht behinderte Kinder.
Beteiligte

Wer muss sich an der Umsetzung der Idee beteiligen, damit sie ein Erfolg wird?

Noch keine Angabe
Umsetzung

Wie stellen Sie sich die Umsetzung vor? Was sind die nächsten Schritte?

Noch keine Angabe