menu
search
Eingereicht von DanielFD am 16.06.21 22:56
Hauptzollamt in der Lindenstraße
Beschreibung

In der Lindenstraße befindet sich das alte Gebäude des Hauptzollamtes Fulda. Nach meiner Wahrnehmung fristet dieses Gebäude eher ein ungepflegtes Dasein und wirkt für ein Bürogebäude ziemlich unbelebt und das in so exponierter Lage.

 

Meine Idee ist, dass man an diesem Standort sicherlich die besucherfrequentierten Bereiche des Zolls belassen kann. Allerdings könnte man leerstehende Bereiche mit Handel, Kultur oder eventuell auch Wohnraum nutzen. Hier wäre auch, insofern dies aus Sicht des Denkmalschutzes möglich ist, auch etwas völlig Neues denkbar. 

 

Jedenfalls halte ich diesen Gebäudekomplex mit dieser ungepflegten Ausstrahlung an dieser Stelle für besser nutzbar. 

4 Kommentare

Sturmius
18.06.21 17:49

Unter historischen Gesichtspunkten ist ein Abriss und Neubau recht schwer zu vermitteln.

Sturmius 18.06. 17:49

Unter historischen Gesichtspunkten ist ein Abriss und Neubau recht schwer zu vermitteln.

Rucksack
17.06.21 09:46

Bei dem Kasten zum Beispiel wäre es nicht schade, wenn er abgerissen würde.

Rucksack 17.06. 09:46

Bei dem Kasten zum Beispiel wäre es nicht schade, wenn er abgerissen würde.

auapete
16.06.21 23:27

Hier wäre der ideale Standort für das L 14/2 wer weiß, wann das mit dem versprochenen neuen Standort in der Weimarer Straße klappt.

auapete 16.06. 23:27

Hier wäre der ideale Standort für das L 14/2 wer weiß, wann das mit dem versprochenen neuen Standort in der Weimarer Straße klappt.

add
Details (Konzept)
Problem

Welches konkrete Problem löst diese Idee?

Altes Hauptzollamtsgebäude in der Lindenstraße wirkt unbelebt und ungepflegt.
Personengruppen

Welche Personengruppen haben einen Nutzen durch diese Idee?

Alle
Beteiligte

Wer muss sich an der Umsetzung der Idee beteiligen, damit sie ein Erfolg wird?

Stadt Fulda, Zollamt
Umsetzung

Wie stellen Sie sich die Umsetzung vor? Was sind die nächsten Schritte?

Kurzfristig wären optische Verbesserungen oder Mietneunutzungen denkbar, wozu zuerst einmal mit dem Zollamt bzw. Eigentümer der Immobilie Kontakt aufgenommen werden müsste. Für weitere Veränderungen wäre die Stadtpolitik gefragt.