menu
search
Eingereicht von Rider_FD am 29.04.21 10:29
Verkehrsinsel Leipziger Straße
Beschreibung

Die Leipziger Straße ist als Fußgänger an manchen Stellen schwierig zu überqueren. Die Ampeln stehen zu weit voneinander entfernt, um diese nutzen zu können. Hier fehlt z.B. in Höhe des Aldi / Hochschulcampus und unten beim Blitzer eine Querungshilfe. Vorschlag meinerseits wären Verkehrsinseln. Noch besser wären Zebrastreifen. Hilft auch, die Geschwindigkeiten aus dieser gefährlichen Straße zu nehmen.

4 Kommentare
Beirat d. M. m. Behinderungen
13.06.21 13:39

Dieses Thema wird im Nordend ebenfalls diskutiert. Allerdings ist es nicht mit einer Vierspurigen Straße machbar einen Zebrastreifen einzufügen. Zu gefährlich. Aber andere Lösungen sind notwendig. 

Wir wissen von der HS dass sie sich in der Vergangenheit ebenfalls schon um eine Ampel dort bemüht hat, was aber dann zu Stau führen könnte weil es einfach zu viele Ampeln währen. Aber dann sollte man eben an eine Brücke oder eine Unterführung denken oder Es braucht eine Nord-Umgehungsstraße für Fulda. Aber laut Verkehrsanalysen fahren dort wohl sehr viele PKW die in die Stadt wollen oder müssen. Dann währe doch ein anderes Verkehrskonzept die Lösung… Also sehr großes Thema. Auch zum Thema Barrierefreiheit. Studierende mit Gehbehinderung haben hier nämlich auch das Nachsehen!

Beirat d. M. m. Behinderungen 13.06. 13:39

Dieses Thema wird im Nordend ebenfalls diskutiert. Allerdings ist es nicht mit einer Vierspurigen Straße machbar einen Zebrastreifen einzufügen. Zu gefährlich. Aber andere Lösungen sind notwendig. 

Wir wissen von der HS dass sie sich in der Vergangenheit ebenfalls schon um eine Ampel dort bemüht hat, was aber dann zu Stau führen könnte weil es einfach zu viele Ampeln währen. Aber dann sollte man eben an eine Brücke oder eine Unterführung denken oder Es braucht eine Nord-Umgehungsstraße für Fulda. Aber laut Verkehrsanalysen fahren dort wohl sehr viele PKW die in die Stadt wollen oder müssen. Dann währe doch ein anderes Verkehrskonzept die Lösung… Also sehr großes Thema. Auch zum Thema Barrierefreiheit. Studierende mit Gehbehinderung haben hier nämlich auch das Nachsehen!

rolf.strohmann
5.05.21 12:55

Wenn man von Hochschule bis Bahndamm vier bis fünf Fußgängerinseln mit Zebrastreifen anlegt kommen die Fußgänger sicher über die Straße, der Verkehr fließt langsamer und sicherer (als Rollerfahrer werde ich auf der Leipziger regelmäßig beim Spurwechsel von Autofahrern übersehen) und man kann sich sogar die Blitzer sparen.

rolf.strohmann 05.05. 12:55

Wenn man von Hochschule bis Bahndamm vier bis fünf Fußgängerinseln mit Zebrastreifen anlegt kommen die Fußgänger sicher über die Straße, der Verkehr fließt langsamer und sicherer (als Rollerfahrer werde ich auf der Leipziger regelmäßig beim Spurwechsel von Autofahrern übersehen) und man kann sich sogar die Blitzer sparen.

Birgit Bormann
29.04.21 11:10

Das wäre wirklich hilfreich. Es kommt immer wieder beim Queren zu heiklen Situationen. Eigentlich ist das Queren nicht erlaubt, aber die Fußgänger:innen nehmen den kürzesten Weg.

Birgit Bormann 29.04. 11:10

Das wäre wirklich hilfreich. Es kommt immer wieder beim Queren zu heiklen Situationen. Eigentlich ist das Queren nicht erlaubt, aber die Fußgänger:innen nehmen den kürzesten Weg.



zeige alle 4 Kommentare von Beirat d. M. m. Behinderungen, rolf.strohmann, AB0311 und Birgit Bormann
add
Details (Konzept)
Problem

Welches konkrete Problem löst diese Idee?

Noch keine Angabe

Personengruppen

Welche Personengruppen haben einen Nutzen durch diese Idee?

Noch keine Angabe

Beteiligte

Wer muss sich an der Umsetzung der Idee beteiligen, damit sie ein Erfolg wird?

Noch keine Angabe

Umsetzung

Wie stellen Sie sich die Umsetzung vor? Was sind die nächsten Schritte?

Noch keine Angabe