menu
search
Eingereicht von RaSchne am 13.06.21 21:19
Essengehen - Abendgastronomie
Beschreibung

In Fulda entstehen/sind in den letzten Jahren immer mehr Hotelbetten geschaffen worden. Diese 

häufig nur mit einem Frühstücksangebot.  …und natürlich möchten die Gäste in unserer Stadt auch 

gerne einmal in der Innenstadt essen gehen.

 

Leider entspricht das Angebot zum Essengehen, bzw. die Abendgastronomie, nach meiner Erfahrung, 

nicht dem gestiegenen Bedarf.

6 Kommentare

Sturmius
15.06.21 23:46

Was mir bei diesem Wunsch etwas zu kurz kommt ist dieser unerträgliche Reservierungswahn der bei fast allen Betreibern an den Tag gelegt und vor allem zugelassen wird. 

 

Ich hatte es schon häufiger, dass man im Restaurant steht, Tische sind >>frei<<, man darf sie nur leider nicht benutzen, weil laut Aussage der Bedienung “in 30-45 Minuten irgendwer da reserviert hat.” Da wird einfach mal richtig Platz und vor allem der angeblich so heiß geliebte Umsatz verschwendet

Sturmius 15.06. 23:46

Was mir bei diesem Wunsch etwas zu kurz kommt ist dieser unerträgliche Reservierungswahn der bei fast allen Betreibern an den Tag gelegt und vor allem zugelassen wird. 

 

Ich hatte es schon häufiger, dass man im Restaurant steht, Tische sind >>frei<<, man darf sie nur leider nicht benutzen, weil laut Aussage der Bedienung “in 30-45 Minuten irgendwer da reserviert hat.” Da wird einfach mal richtig Platz und vor allem der angeblich so heiß geliebte Umsatz verschwendet

AB0311
15.06.21 13:47

Brauche ich als Einheimischer heimische Gastronomie? Das kann ich mir doch auch zu Hause machen. 

Klar brauchen wir für die Touristen Gastronomie die sich auf heimische Kost spezialisiert.

AB0311 15.06. 13:47

Brauche ich als Einheimischer heimische Gastronomie? Das kann ich mir doch auch zu Hause machen. 

Klar brauchen wir für die Touristen Gastronomie die sich auf heimische Kost spezialisiert.

fulda aktiv
13.06.21 21:24

da stimme ich Ihnen voll zu, wir sind viel in der Stadt unterwegs und werden sehr oft dann gefragt, wo kann man hier eigentlich einmal richtig fuldisch oder rhönerisch oder mit einem echten Heimatgericht wie in Franken oder sonst wo verwöhnt werden. Dann überlegt man lange und sagt vielleicht Hennig Neuenberg - leider Sonntags geschlossen- aber dann noch gerade so in der Florengasse vielleicht noch !!! aber da fehlen wirklich echte Lokale wie früher …….

fulda aktiv 13.06. 21:24

da stimme ich Ihnen voll zu, wir sind viel in der Stadt unterwegs und werden sehr oft dann gefragt, wo kann man hier eigentlich einmal richtig fuldisch oder rhönerisch oder mit einem echten Heimatgericht wie in Franken oder sonst wo verwöhnt werden. Dann überlegt man lange und sagt vielleicht Hennig Neuenberg - leider Sonntags geschlossen- aber dann noch gerade so in der Florengasse vielleicht noch !!! aber da fehlen wirklich echte Lokale wie früher …….



zeige alle 6 Kommentare von fulda aktiv, AB0311, Sturmius und Taramis
add
Details (Konzept)
Nachteile

Welche Nachteile sehen Sie für die Attraktivität von Fulda durch diese Herausforderung?

Noch keine Angabe
Personengruppe

Welche Personengruppen sind davon besonders betroffen?

Bürger der Stadt Fulda und Gäste
Mögliche Ideen

Welche Ideen können diese Herausforderung lösen?

Vergabe zusätzlicher ?Lizensen