menu
search
Eingereicht von Uhu_18 am 10.06.21 22:58
Rosenbad in Ganzjahresbad verwandeln
Beschreibung

Das Rosenbad sollte in ein Ganzjahresbad mit Wellness-, Sauna- & Kinderbereich und familienfreundlichen Preisen verwandelt werden! Die existierenden Freibecken sollen erhalten bleiben, aber es müssten zusätzliche Gebäude entstehen - ähnlich dem Auebad in Kassel, das auch an der Fulda liegt, als kombiniertes Frei- und Hallenbad. 

Seit dem Ende der Rhöntherme fehlt ein echtes städtisches Familienbad mit fairen Preisen. Das Esperantobad ist kein wirkliches Familienbad und es ist schon häufig vorgekommen, dass der dortige Wellnessbereich zu Stoßzeiten (z.B. Weihnachtferien) für die Bürger geschlossen wurde und nur noch Hotelgäste eingelassen wurden. Ein solches Bad würde die touristische Attraktivität von Fulda weiter erhöhen und sollte sogar rentabel sein, wenn man an die Auslastung der alten Rhöntherme denkt. Dies sollte möglich sein, wenn gerade für mehrere Millionen dort ein neues Parkhaus entsteht!

8 Kommentare

Raumfalte
15.06.21 17:33

Lohnt sich das? Immerhin gibt es bereits 2 Hallenbäder, die mW nicht ganzjärhig geöffnet haben und hinsichtlich des Publikumsverkehrs auch nicht überlastet sind. Bevor sich die Stadt noch einen finanziellen Klotz ans Bein bindet, sollte erwogen werden, die bestehenden Kapazitäten entsprechend an die Kundenwünsche anzupassen.

Raumfalte 15.06. 17:33

Lohnt sich das? Immerhin gibt es bereits 2 Hallenbäder, die mW nicht ganzjärhig geöffnet haben und hinsichtlich des Publikumsverkehrs auch nicht überlastet sind. Bevor sich die Stadt noch einen finanziellen Klotz ans Bein bindet, sollte erwogen werden, die bestehenden Kapazitäten entsprechend an die Kundenwünsche anzupassen.

Uhu_18
15.06.21 22:37

Lohnt sich das - auf alle Fälle!! Man muss nur an die dadurch im Gesundheitssystem eingesparten Kosten und die gesteigert Lebensqualität denken! Schon die alten Römer wussten, wie man eine Stadt attraktiv macht… 

Ziehers ist ein Sportbad und hat als solches seine Berechtigung für Vereine, Schulklassen und Sportler, aber hier geht es um ein Wellness- und Familienbad, eine Freizeit-Oase, ein Kommunikationszentrum als weiteres Aushängeschild einer blühenden und expandierenden Stadt. Think Big!

Uhu_18 15.06. 22:37

Lohnt sich das - auf alle Fälle!! Man muss nur an die dadurch im Gesundheitssystem eingesparten Kosten und die gesteigert Lebensqualität denken! Schon die alten Römer wussten, wie man eine Stadt attraktiv macht… 

Ziehers ist ein Sportbad und hat als solches seine Berechtigung für Vereine, Schulklassen und Sportler, aber hier geht es um ein Wellness- und Familienbad, eine Freizeit-Oase, ein Kommunikationszentrum als weiteres Aushängeschild einer blühenden und expandierenden Stadt. Think Big!

Eule18
12.06.21 20:21

Ich finde die Idee super. Es fehlt eindeutig ein Familienbad in Fulda. Ich kenne einige Familien die lieber nach Bad Brückenau fahren um einen Familientag zu verbringen. Ist doch schade für Fulda. Dabei nennt sich Fulda doch Bäderstadt!

Wir brauchen keine neuen Parkhäuser, sondern Familienfreundliche Angebote.

Eule18 12.06. 20:21

Ich finde die Idee super. Es fehlt eindeutig ein Familienbad in Fulda. Ich kenne einige Familien die lieber nach Bad Brückenau fahren um einen Familientag zu verbringen. Ist doch schade für Fulda. Dabei nennt sich Fulda doch Bäderstadt!

Wir brauchen keine neuen Parkhäuser, sondern Familienfreundliche Angebote.

crsbee
12.06.21 09:10

Ich denke auch, sowas fehlt der  Region Vollständig. Wo liegt denn das nächstgelegene Familien/Spaßbad? 

crsbee 12.06. 09:10

Ich denke auch, sowas fehlt der  Region Vollständig. Wo liegt denn das nächstgelegene Familien/Spaßbad? 

Raumfalte
15.06.21 17:35

Das Problem ist leider, dass die allermeisten Spassbäder defizitär sind. Hallenbäder generell sind recht teuer im Unterhalt, was sich mit zunehmender Größe und Angebot nur noch verschlimmert. Die Stadt sollte lieber die bestehenden Hallenbäder gut pflegen und kostengünstig halten, als sich ein Mammutprojekt aufzuhalsen, für das es keine ausreichende Nachfrage gibt.

Raumfalte 15.06. 17:35

Das Problem ist leider, dass die allermeisten Spassbäder defizitär sind. Hallenbäder generell sind recht teuer im Unterhalt, was sich mit zunehmender Größe und Angebot nur noch verschlimmert. Die Stadt sollte lieber die bestehenden Hallenbäder gut pflegen und kostengünstig halten, als sich ein Mammutprojekt aufzuhalsen, für das es keine ausreichende Nachfrage gibt.



zeige alle 8 Kommentare von Raumfalte, Uhu_18, Eule18, Roroka, crsbee und weiteren
add
Details (Konzept)
Problem

Welches konkrete Problem löst diese Idee?

Kein echtes Familienbad in Fulda
Personengruppen

Welche Personengruppen haben einen Nutzen durch diese Idee?

Bürger von Fulda und Touristen
Beteiligte

Wer muss sich an der Umsetzung der Idee beteiligen, damit sie ein Erfolg wird?

Stadt und Bürger
Umsetzung

Wie stellen Sie sich die Umsetzung vor? Was sind die nächsten Schritte?

Die existierenden Freibecken sollen erhalten bleiben, aber es müssten zusätzliche Gebäude entstehen - ähnlich dem Auebad in Kassel, das auch an der Fulda liegt, als kombiniertes Frei- und Hallenbad.